Überschreitung Stadelhorn-Gebirge Sept 2015

Gipfel : Edelweißlahnerkopf(1953m), Schottmalhorn(2045m), Hohes Gerstfeld(2032m), Prünzlkopf(2081m), Reier Steinberge(2051m), Oberer Plattelkopf(2098m), Wagendrischelhorn(2251m), Stadelhorn(2286m)

Gipfelstürmer : Andi

Hütten : ----

Link zur Tour :

GPSies - Überschreitung Stadelhorn-Gebirge

Tourenbeschreibung :

Nachdem ja der Gipfelstürmer Hias schon vor vier Jahren am Stadelhorn war, wollte ich nun da auch mal rauf. Ich hab mir eine "Überschreitung" des Stadelhorn-Gebirge vorgestellt, da ich die restlichen Gipfel auch noch mitnehmen wollte. Ausgangspunkt ist wie fast bei allen Unternehmungen hier, der Hintersee.

Für den Anstieg auf den ersten Gpifel, dem Edelweißlahnerkopf (1953m), hab ich mir einen alten Jägersteig (nicht markiert) ausgesucht, im Bild unten rot eingezeichnet bzw im Link zur Tour zu sehen. Vom Parkplatz geht man nach rechts und folgt dann dem Anstieg zur Halsalm.

 

 

Nach dem ersten, sehr steilen Abschnitt (1km 200Hm) kommt man an diese Kreuzung, hier nach rechts gehen Richtung Ramsau - Taubensee.

 

Nach etwa 10min kommt der Eingang zu dem alten Jägersteig. Wie gesagt, er ist nicht markiert, aber gut zu sehen.

 

Man folgt diesem Weg bis oben an die Steilwand, dann nach links, der Weg ist dort sehr schlecht zu finden. Am besten bis zur Wand hoch, dann sieht man ihn. Dieser Steig verläuft teils im Bachbett, also sollte man ihn im Frühjahr (Schneeschmelze) eher meiden.

 

Nach einem ebenen Waldstück, der Einstieg in eine Seilversicherung, Kat. B.

 

Der weitere Wegverlauf. Ziemlich mühsam hier hoch, ständiger Armeinsatz ist erforderlich. Eine Schlüsselstelle Kat. 2 ist zu meistern. An dieser Stelle stürzte vermutlich auch der Schauspieler "Philipp Brammer †" im vergangenen Jahr ab. Das "Marterl" wollte ich an dieser Stelle nicht fotografieren.

 

Der letzte Aufschwung, Gipfel in Sicht :)

 

Andi nach 2:20h am Gipfel des Edelweißlahnerkopf.

 

Nach einer Rast, ging es dann weiter zum Schottmalhorn, das hier schon zu sehen ist. Die nächsten Gipfel erreicht man alle in 30 min abständen.

 

Das nenn ich mal ein Loch :D schätzungsweise 30m.

 

Schottmalhorn (2045m)

 

Weiter gehts über die Gipfel, wie hier der Prünzlkopf......

 

.... bis zur Reiter Steinberge (2051m). Ab hier stehen einem alle Richtungen offen. Wer hier schon Probleme hat, kann über den Böselsteig wieder absteigen und zurück nach Hintersee. Die Schwierigkeiten kommen jetzt erst. Ich bin dann weiter Richtung Stadelhorn.

 

Nach gut einer halben Stunde steh ich vor dem Wagendrischelhorn (rechts). Welches man entweder von rechts und oder von hinten rauf besteigt, technisch unschwierig ! Am Gipfel kann man entscheiden ob man sich auf der linken Seite runter einen sehr ausgesetzten Klettersteig B-C ohne Klettersteigset (ausser dabei) zutraut, oder lieber den selben Weg zurück geht und ihn dann von unten umgeht. Ich nahm den Klettersteig!

 

Gipfel Wagendrischelhorn (2251m).

 

Hier nun der besagte Abstieg über die linke Seite. Muss jeder selber entscheiden ob er sich dies zutraut. Bilder täuschen immer sehr.

 

Blick zurück.

 

Unten angekommen steht man auf der Mayrbergscharte. Hier geht es dann hoch zum Stadelhorn, etwa 1-2 Kletterei ohne Seilversicherung.

 

Schöne Kraxlerei :)

 

Letzter Abschnitt....

 

..und schon steht ich auf dem höchsten Gipfel der Reiter-Alp, dem Stadelhorn 2286m. Leider im Nebel :(

 

Dann geht´s wieder zurück zur Scharte und ich nahm dann den Abstieg über den Schalfsteig. Der aber schwarz gegenzeichnet ist, und das nicht ohne Grund. Die Rinne runter ist zwar seilversichert aber hat Klettersteig Charakter, wer sich hier keinen B-C Klettersteig zu traut, sollte eher den Böselsteig nehmen.

 

Hier das Ende, oder der Anfang :)

 

Hier unten bitte aufpassen. Der Weg geht nicht wie vemutet nach rechts, sondern links an der Steinwand hoch. Sonst findet man sich in Lofer wieder ;)

 

Vorbei an bizarren Steinformationen.

 

Schaut verdammt gut aus.

 

Dann folgt ein 1000 Höhenmeter Abstieg durch Latschen und Wald runter ins Tal.

 

Unten angekommen, müsste man ca. 6 km auf der Strasse nach Hintersee laufen. Als ich dann weiter vorne an der Engert Holzstube war, und an der Bushaltestation ein Bus zufällig in 10 min fuhr, nahm ich dieses Angebot gerne an :)

Hier der Link der Busfahrpläne AlmErlebnisBus

 

Fazit :

Eine lohnende Eintagestour, allerdings wird reichlich Kondition für gut 10 Stunden und 2100 Höhenmeter im Auf und Abstieg benötigt. Meine Zeit betrug etwa 7 Stunden, aber meine Zeiten sind immer sehr sportlich zu betrachten. Der Anstieg über den Edelweißlahnersteig ist auch nicht zu unterschätzen. Der am Grat verlaufende Weg über die Gipfeln rüber zum Reiter Steinberg, ist dafür bei gutem Wetter umso schöner. Dann beginnen die Schwierigkeiten mit den beiden abstiegen vom Wagendrischelhorn und dem Schalfsteig, jeweils mit Klettersteig B-C, für ungeübte wär ein Klettersteigset zu empfehlen. Genügend Trinken und Essen sollte man auch mitnehmen, es gibt keine Wasserstelle oder Einkehrmöglichkeit, ausser die Neue Traunsteiner Hütte, die ist aber zu weit entfernt.

Für nicht so Konditionsstarke, wäre es allerdings besser, die Tour genau anders herum zu gehen. Damit man am Anfang bei den Schwierigkeiten noch fit und konzentriert ist !

Hier der Link zur ersten Stadelhorn-Tour :

Stadelhorn August 2011