Hoher Dachstein 2013

Gipfel : Hoher Dachstein (2995m) / Kleiner Gjaidstein (2734m) / Hoher Gjaidstein (2794m)

Gipfelstürmer : Andi / Axel / Hias

Hütten : Simony Hütte

Link zur Tour :

GPSies - Dachsteinrunde

 

Tourenbeschreibung

1. Tag

Unsere erste größere Unternehmung führt uns heuer zum Dachsteinmassiv um den Hohen Dachstein zu besteigen. Um den relativ langen Anstieg zur Simony Hütte etwas zu verkürzen nahmen wir die Krippensteinbahn ab Obertraun (Teilstrecke I - III). Der Weg startet dann bei der Gjaidalm (1738m). Hier im Hintergrund sieht man schon vage die Simony Hütte. Schlechtes Wetter ist auch angesagt, da heisst es Gas geben um es noch trocken zur Hütte schaffen. Was uns leider nicht gelang ...

 

Dafür leisteten wir uns diesmal ein eigenes Zimmer Cool

 

Am nächsten Morgen war das schlechte Wetter weg und wir konnten bei bestem Bergwetter starten.

 

Ein Stück hinter der Hütte ist dann der Einstieg in den Hallstätter Gletscher, wo sich schon einige Seilschaften tummelten.

 

Auch wir haben uns brav angeseilt. Der Gletscher ist heuer in einem sehr guten Zustand. Der schneereiche Winter macht sich schon bermerkbar.

 

Das sieht man auch an der Randkluft die weit hinauf dick zugeschneit ist.

 

Der Kletter steig war schon stark überfüll, daher stiegen wir erst weiter oben ein.

 

Hier hatten wir dann freie Bahn.

 

Zwischendrin eine kurze Fotopause. Im Hintergrund schon das nächste Ziel, der Hohe Gjaidstein.

 

Die letzten Meter zum Gipfel...

 

Geschafft, der Hohe Dachtein mit 2995m ist bestiegen!

 

Ein Blick zurück beim Abstieg.

 

Für einen kleinen Snack machten wir noch Halt an der Gletscherbahn Station.

 

Von hier konnten wir uns in Ruhe schon den weiteren Wegverlauf anschauen.

 

Über den Kleinen Gjaidstein(2734m) geht es in leichter Kletterei weiter.

 

Der hohe Dachstein verhüllt sich langsam in dichten Wolken.

 

Gipfelfoto auf dem Hohen Gjaidstein (2794m).

 

Der weitere Weg führt auf der Rückseite über das Gjaidkar wieder runter Richtung Simony Hütte.

 

Vorbei an mehreren Eisseen.(Achtung, der Weg ist teilweise schlecht markiert!)

 

Nach knapp 8h waren wir dann zurück auf der Simony Hütte (2203m), dem Dachstein Basecamp.

 

Auch am nächsten Morgen hatten wir nochmal eine tolle Sicht zum Dachstein.

 

Dann ging es auch schon wieder runter Richtung Krippensteinbahn.

 

Bei dem schönen Wetter genehmigten wir uns auf der Gjaidalm zum Abschluss noch einen kleines Getränk Cool

 

Danach machten wir noch einen kleinen Abstecher auf den Krippenstein (2108m). Hinten im Gletscher hängen schon wieder dichte Wolken, da hatten wir gestern richtig Glück mit dem Wetter.

 

Fazit:

Eine schöne und bei diesen Verhältnissen auf dem Gletschen auch einfache Gletschertour auf einen (fast-)Dreitausender. Ideal für einen eine Wochenendausflug. Was ein wenig stört sind die Urlauber die einem durch die Gletscherbahn mit kurzer Hose und freiem Oberkörper auf dem Gletscher entgegenkommen. Da kommt man sich als Bergsteiger schon ein wenig vor wie im falschen Film. Trotzdem darf der Dachstein in keinem Tourenbuch fehlen Winken.