Kurzer Ausflug nach Österreich zur Drachenwand

Gipfel:     Drachenwand 1060m

Gipfelstürmer : Hias

Tourenbeschreibung:

Was ist heuer nur mit dem Wetter los? Kaum ein Wochenende an dem man mal eine anständige Tour in die Berge planen kann. Aus diesem Grund habe ich mich entschlossen einfach mal schnell zur Drachenwand an den Mondsee zu fahren um dem "Bergentzug" entgegen zu wirken ;-) Gerade für einen kurzen Ausflug zwischendrin bietet sich ja die Drachenwand an, weil man hier nur ca. 2h mit dem Auto unterwegs ist.

Um 9:30 war ich dann auch schon am Fuss der kleinen Wand. Der Aufstieg ist mit ca. 2,5h angegeben. Mal schauen wie lang ich brauche. Das Wetter sollte ja laut Wetterbericht auch noch besser werden.

 

Nach einem kurzen Weg durch die Ortschaft St. Lorenz und einem Stück durch den Wald ist man ziemlich schnell am Einstieg, wo es gleich mit ein paar Leitern losgeht.

 

Ein paar Minuten später lässt man auch schon die Baumwipfel hinter sich und kann schon mal auf den Mondsee runterschauen.

 

Ein kurzer Blick zurück zum Einstieg.

 

Trotz des stark bewölkten Wetters waren doch viele Leute im Klettersteig unterwegs.

 

Wie man hier recht schön sieht ist dieser Steig auch nicht besonders schwer.

 

Hier die einzige Stelle die etwas "luftiger" ist. Leider sieht man aber aufgrund des Nebels nicht wie weit es runtergeht.

 

Die Bohrstifte sind hier in einer senkrechten Wand angebracht.

 

Weiter oben sieht man schon die ersten Leute auf dem Gipfelgrat.

 

Ganz kurz hat es am Gipfel mal ein wenig aufgezogen damit man auch ein wenig die Aussicht auf den Mondsee geniessen konnte.

 

Hier noch der Mondsee in die andere Richtung.

 

Und natürlich noch ein Bild vom (kleinen) Gipfelkreuz.

 

Fazit:

Der Klettersteig wird mit 2,5h Aufstieg und 1,5h Abstieg angegeben. Ich war aber trotz Wartezeiten an den Leitern nach nicht einmal 2,5h wieder zurück am Auto. Das ist schon sehr kurz...

Sehr positiv ist jedoch die ganze Beschilderung und auch die Anlage. Die Haken und Seile sind in einem Top-Zustand. Auch die Beschilderung ist sehr gut.

Man merkt aber auch dass dieser Steig sehr viel begangen wird, gerade im ersten Teil sind die Steine und Tritte sehr "rund" und abgewetzt. Gerade bei feuchtem Wetter ist es hier sehr rutschig.

Der Schwierigkeitsgrad wird mit C - D angegeben, nach meiner Einschätzung sind aber keine Stellen mit D vorhanden.

Der Abstieg ist auch sehr lehmig und bei nassem Boden sehr rutschig.

Insgesamt macht dieser Klettersteig schon Spass aber leider nur kurz, extra eine längere Anreise zu planen macht daher keinen Sinn. Aber wenn man mal in der Nähe ist, kann man schon mal schnell aufm Gipfel vorbeischauen.

Näher Infos gibt es noch hier:

www.Drachenwand-klettersteig.at

Und hier noch die Übersichtskarte: