Bike and Hike im Karwendel September 2018

Gipfel :  Birkkarspitze (2749m)

Hütte : Karwendelhaus (1765m)

Gipfelstürmer : Andi

Link zur Tour:

 

Tourenbeschreibung:

Die klassische Karwendelrunde mit dem MTB schwirrte mir schon lange im Kopf herum, da das wohl jeder macht wollte ich etwas besonderes einbauen, und zwar die Besteigung auf das Dach des Karwendel, der Birkkarspitze 2749m. Los ging es am Parkplatz Hinterriss. Ich fuhr die Runde gegen den Uhrzeigersinn, also von Hinterriss auf die Vereineralm.

 

 

Nach einigen Serpentinen bekommt man immer herrliche Blicke ins Karwendel.

 

Nach dem man weiter unten noch einen Gebirgsfluss überqueren muss, steht man nach 400 gefahrenen Höhenmetern auf der Vereineralm (1400m).

 

Nach ausgiebiger Rast auf der Alm, die Tagsüber bewirtschaftet ist, steht die steile Abfahrt nach Mittenwald an.

 

Angekommen in Mittenwald, wieder tolle Blicke ins Karwendel.

 

Mittenwald ist wirklich sehr schön und lädt zum Verweilen ein, um sich nochmal vor der langen Anfahrt zum Karwendelhaus zu stärken.

 

Weiter geht´s Richtung Scharnitz entlang der schönen Isar.

 

Durch Scharnitz hindurch und rauf in den Eingang zum Karwendeltal.

 

Die Larchetalm.

 

Die Angeralm auf etwa 1300m, ein Traum hier laughing Noch 500 Hm zum Karwendelhaus.

 

Angekommen am Karwendelhaus (1765m), und der Endstation an diesem Tag. Hier werde ich eine Nacht bleiben, um morgen Früh ohne Rad auf die Birkkarspitze zu steigen. Das Rad kann man hier getrost ohne bedenken stehen lassen, mit Fahrradschloss natürlich. Wie ich schon im Bericht 2015 geschrieben habe, muss man hier reservieren. Stark überlaufen und sehr teuer.

 

Gleich früh um 6:30 Uhr ging es mit dem Sonnenaufgang auf die Birkkarspitze hoch. Das Schlauchkar ist sehr steil und im Geröll weiter oben sehr müssig zu gehen. 1000 Hm auf 3km Wegstrecke ist eine Ansage.

 

Blick zurück

 

Angekommen an der Scharte, muss man noch einen leichten Anstieg zum Gipfelbereich hoch, der in schwierigen Passagen seilversichert ist.

 

Dann steh ich wie 2015 bei bestem Wetter zum zweiten Mal auf dem Dach des Karwendel, der Birkkarspitze 2749m. Dann geht es den selben Weg wieder runter zum Karwendelhaus.

 

Vom Karwendelhaus steht dann nur noch die Abfahrt (16km / 900Hm) runter nach Hinterriss an. Hier der Blick rüber zur Falkenhütte, die gerade sarniert wird und erst wieder im Sommer 2020 geöffnet hat.

 

Hier die Serpentinen raus ins Johannestal.

 

Über den kristallklaren Rißbach zurück nach Hinteriss.

 

Fazit:

Eine tolle Zweitagestour, indem man die klassische Karwendelrunde fährt und zugleich die Birkkarspitze in der Tasche hat. Ich fuhr die Runde mit einem ebike. Hier noch der Link zu meiner ersten Besteigung der Birkkarspitze im Jahr 2015

karwendelgebirge-juli-2015