GPSies - Hoher Bogen

 

Der Hohe Bogen ist schon von Weitem deutlich an seinen Türmen erkennbar.

 

 

Als Ausgangspunkt für die Wanderung eignet sich die Forst-Diensthütte Hoher Bogen

(erreichbar über Hinterlichteneck)

 

Hier gibt es einen geräumigen Parkplatz und auch eine nette alte Hütte

 

 

 

Auf der Schautafel kann man sich schon mal einen Überblick verschaffen

 

Als erstes machen wir einen Abstecher zum Burgstall

 

Hier ist alles schon voll ausgebaut ...

 

Nach ca. 25min erreicht man auch schon den Sendeturm

 

Direkt vor dem Turm befindet sich das Gipfelkreuz des Burgstall (976m)

 

Nicht schön ...

 

Zurück bei der Diensthütte geht es nun weiter in die andere Richtung.

 

Auch hier sind die Türme schon von Weitem zu sehen

 

Der Weg führt in leichtem Auf- und Ab auf dem Bergrücken entlang

 

Bei ca. der Hälfte des Weges erreichen wir den Bärenriegel (1017m)

 

Ein kleiner Felsaufbau den man nicht wirklich"Gipfel" nennen kann Zunge ausstrecken

 

Für eine kurze Rast reicht es trotzdem

 

Ein Stückchen weiter erreicht man dann auch schon den Eckstein (1073m)

 

Auch nicht wirklich ein Gipfel aber eine (nicht mehr lesbare) Steintafel und eine schöne Aussicht

 

Danach erreichen wir auch schon "Sektor.F", ein ehemaliger Nato Stützpunkt und somit ein Relikt aus dem kalten Krieg.

 

Hier ensteht gerade ein Museum, Details auf der Homepage von sektor.f

 

Dahinter ist dann auch die Abzweigung Richtung Schwarzriegel ...

 

Den wir auch wenige Minuten später erreichen.

 

Ein kleines Gipfelkreuz und 2 Bänke laden zu einer kurzen Pause auf dem höchsten Punkt des Hohen Bogens dem Schwarzriegel (1079m) ein

 

Der Weg führt dann direkt weiter zum Ahornriegel (1050m). Der höchste Punkt ist hier von der Skipiste und der Sesselliftbahn umgeben. Vorne bei der Bergstation gibt es auch noch ein Gipfelkreuz.

 

Um dem Trubel an der Bergstation zu entgehen wandern wir an der Nordseite den Weg N3 unterhalb des Bergrückens wieder zurück zur Diensthütte

 

Hier erreicht man ziehmlich schnell wieder den Ausgangspunkt