Der Lackenberg zählt mit seinen 1.337 Metern zu den höheren Bergen des Grenzgebietes im Bayrischen Wald und Böhmerwald. Er liegt am Nordrand des Nationalparks Bayrischer Wald.

Über seinen flachen Gipfel verläuft zudem die deutsch-tschechische Grenze, an seiner Nordseite liegt der Laka(Lackensee), der kleinste und höchstgelegene der fünf Böhmerwald-Karseen.

Am höchsten Punkt des wenig bekannten Lackenberges öffnet sich eine moorige Wiese; einen Felsen, ein Gipfelkreuz oder eine Aussicht gibt es nicht. Deshalb wird er auch nur selten von Einheimischen bestiegen, die entweder über den weiten Weg von Zwieselwaldhaus über den Ruckowitzschachten oder entlang der bis 1990 durch den Eisernen Vorhang gefährlichen Grenze aufsteigen. Eine Ausschilderung gibt es nicht. Hier die GPS Daten vom Gipfel des Lackenberg : W / E : 13'18'44 ; N / S : 49'6'16

- wir sind die Route vom Zwieselwaldhaus über Ruckowitzschachten, Richtung Albrechtschachten zum Lackenberg (2 Std) gegangen. Wobei man sich die letzten 500m, den Weg quer durch den Wald selber suchen muß 

 

Hier der Ruckowitzschachten, im Hintergrund der Gr. Arber. Hier unten folgt man den Weg nach rechts Richtung Albrechtsschachten.

 

Hier sieht man schon von weitem den Gipfel des Lackenbergs

 

Im weiterm Aufstieg hat man eine tolle Aussicht bis rüber zum Gr. Arber

 

Das wär dann der Gipfel des Lackenbergs, wie Eingangs schon beschrieben, ist es kein gewöhnlicher Gipfel. Aber auf nicht jedem Gipfel führt eine Landesgrenze drüber Laughing somit hat der Berg auch seinen Reiz.....