GPSies - Großer Rachl bis Kleiner Rachl

Wenn man den Großen Rachel besucht lohnt sich in der richtigen Jahreszeit auch ein Abstecher zum Kleinen Rachel.

Hier zweigt der Weg direkt hinter dem Waldschmidthaus ab Richtung Frauenau

 

Auch hier stehen nicht mehr viele Bäume ...

 

Zwischen beiden Gipfeln erreicht man die Rachelwiese, ein ehemaliger Schachten. Hier zweigen die Wege auseinander. Einer führt Richtung Frauenau Trinkwassertalsperre und der andere Richtung Oberfrauenau

 

Blick zurück zum Großen Rachel

 

Aus Natur- und Tierschutzgründen ist der Weg zum Kleinen Rachel nicht ganzjährig möglich

 

Es gibt die Möglichkeit direkt von der Rachelwiese einen schmalen Pfad weiterzugehen, oder man umwandert den Gipfel an der Südseite damit man von Norden her direkt zum Gipfelkreuz hinaufsteigt.

Hier muss man dann schon auch den Weg finden können, da es ein sehr schmaler Pfad ist...

 

Dafür hat man von hier aus eine wunderschöne Sicht auf die Trinkwassertalsperre. Bei schönem Wetter sieht man auch auf den Großen Arber und den Osser.

 

Das Gipfelkreuz macht auch einiges her ...

 

Ein schönes Platzerl und meistens ist man hier alleine weil der Gipfel nur selten besucht wird

 

Zurück kann man dann direkt über den "richtigen" Gipfel gehen. Das Gipfelkreuz befindet sich nicht an der höchsten Stelle

 

Vom richtigen Gipfel auf 1399m hat man dann wieder den Großen Rachel im Blick.

Über die Rachelwiese führt dann der Weg zurück zum Waldschmidthaus